BHP I 26.06.2021 - DTK - Gruppe Lüneburg e.V. von 1961

DTK - Gruppe Lüneburg e.V.
von 1961 im deutschen Teckelklub 1888 e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

BHP I 26.06.2021

Gruppe Lüneburg > Berichte aus der Gruppe > BH-Prüfungen
Endlich!

Endlich konnte die DTK Gruppe Lüneburg am Samstag, den 26.6. wieder eine
Begleithunde-Prüfung abhalten!
 
Wie schon im letzten Jahr war auch das erste Halbjahr 2021 für alle von uns durch die
Corona Einschränkungen geprägt. Umso schöner war es, dass der Landkreis Lüneburg
der Junghunde Ausbildung eine besondere Priorität gewährt hatte. Er ist wie wir der
Meinung, dass eine gute und umfassende Hundeausbildung der gesamten Gesellschaft
zu Gute kommt - dem Hundeführer, dem Hund aber sicherlich auch Denjenigen, die
diesen Hunden in der Zukunft im Alltag begegnen werden!
 
So konnten wir ab März wieder Übungsstunden für Welpen und Junghunde anbieten.
Zwar galten strenge Corona-Auflagen hinsichtlich Abstand, Maskenpflicht und Nachweis
eines Negativtests auf dem Übungsplatz, doch viele von Euch waren froh, fachliche
Unterstützung in der Ausbildung ihrer heranwachsenden Vierbeiner zu bekommen. Es
starteten 5 Gruppen mit je 5 Hunden motiviert in die Ausbildungssaison!
 
„Es war schon eine komische Zeit, mit immer wieder neuen Regeln für das gemeinsame
Üben auf dem Platz.“ sagt Mareike Allerding, frischgebackene Ausbilderin und tatkräftige
Unterstützung im Trainerteam des DTK Lüneburg. „Eine echte Herausforderung auch in
der Vorbereitung dieser Prüfung, um alles Corona-konform abzuhalten.“
 


14 Hundeführer waren mit ihren Teckeln zur Prüfung angetreten. Das sommerlich-warme
Wetter bescherte reges Treiben rund um den PHV Platz, so dass das verkehrssichere
Verhalten der Hunde in Bezug auf Autos, Fahrräder, Jogger und fremde Hunde
zweifelsfrei nachgewiesen werden konnte.

Keiner der Prüflinge zeigte sich von dem Getümmel beeindruckt.  
                        
Geprüft wurde aufgrund der Anzahl der Teilnehmer in zwei Gruppen zu acht und sechs
Teilnehmern. In der ersten Prüfung, gerichtet von Frau Wein-Gysae, konnten alle Hunde
im ersten Preis bestehen. Die höchste Punktzahl ging an Bambi vom wilden Erlengrund
- genannt Biene, geführt von Cathrin Meyer-Tietz.

 
                       
In der zweiten Gruppe betonte auch Richter Karl Dietz, dass er selten so gut aus-
gebildet Hunde zu beurteilen hatte. Es haben alle Gespanne mit Erfolg teilgenommen.
Die höchste Punktzahl ging an Andreas Krecek mit Gutemine vom Hof Härter, die sich
durch das tadellose „freie Ablegen“ ohne Leine besonders hervortat.

                          
 

  
Gruppe 1

Alles in allem ein gelungener Prüfungstag, mit vielen glücklichen Beteiligten, deren Mühe
sich gelohnt hat. Einen herzlichen Glückwunsch den Prüflingen zu der gezeigten
Leistung und ein herzliches Dankeschön an unser engagiertes Trainerteam, Werner,
Catharina, Michael und Mareike, ohne deren ehrenamtlichen Einsatz vieles so nicht
möglich wäre.


Gruppe 2

Bericht und Fotos erstellt von Kathrin Schrepfer (Pressewartin)
 
 
                           
Zurück zum Seiteninhalt